Nachrichten

Versicherungen rund ums Reisen auf einen Blick
07.06.2022
Ob mehrere Wochen in der Ferne oder ein verlängertes Wochenende hierzulande - die Urlaubszeit zählt zur kostbarsten Zeit des Jahres. Die gebuchte Auszeit vom Alltag und Job soll den Akku aufladen und echte Quality-Time mit Familie und Freunden ermöglichen. Umso ärgerlicher, wenn die Reisepläne kurz vorher abgesagt oder sogar mittendrin abgebrochen werden müssen.
Warum Börsenweisheit ignorieren?
Nachdem die Börsen im April die schwächste Entwicklung seit sieben Jahren hingelegt haben, sollten Sparer die alte Börsenweisheit „Sell in May and go away“ ignorieren, d. h. ihre Aktien jetzt besser nicht verkaufen, um sie im November zurückzukaufen. Gemäß der wahrscheinlich populärsten Börsenregel sollen die Aktienmärkte in den sechs Monaten ab Mai schlechtere Ergebnisse aufweisen als in den sechs Monaten ab November. Auch wenn empirische Untersuchungen saisonale Schwankungen an einigen ...
Cybergefahr - was sollte ich beachten?
15.03.2022
Laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gibt es derzeit keine akute unmittelbare Gefährdung der Informationssicherheit in Deutschland. Dennoch sollten Unternehmen ihre Hausaufgaben machen, ein besonderes Augenmerk auf die Cybersicherheit lenken und vor allem: digitale Schutzmaßnahmen umsetzen.
15.03.2022
Die Hilfsbereitschaft ist riesig: Aktuell nehmen viele Privatpersonen ukrainische Geflüchtete bei sich auf, helfen mit ihren Autos und mehr. Was bedeutet das für den Versicherungsschutz?
Wie kommt es zum Identitätsdiebstahl?
09.11.2021
Es kommt nicht selten vor, dass Accounts bei sozialen Netzwerken gehackt werden. Dann kann es passieren, dass Fremde im Namen der Betroffenen Nachrichten verschicken oder Posts veröffentlichen. So ein Identitätsdiebstahl kann böse Folgen haben – von kompromittierenden Nachrichten über betrügerische Warenbestellungen bis zu strafrechtlich relevanten Äußerungen.
vergleichen um zu sparen
07.11.2021
KFZ Vergleichsrechner? - Ihre Autoversicherung muss nicht teuer sein, wichtige Leistungsmerkmale sollten aber auch nicht fehlen. Mit dem Kauf eines neuen Autos können Sie Ihre Versicherung auch im Versicherungsjahr wechseln und dabei kräftig sparen. Berechnen Sie die Versicherung noch vor der Zulassung oder nutzen Sie die Gelegenheit zum Wechsel der Versicherung am Ende des Jahres. Den Rechner finden Sie unter: Onlinerechner - KFZ Vergleichsrechner (in der Leiste oben rechts). Bitte nehmen Sie ...
Welche Ursachen führen zur BU oder EU?
04.08.2021
Das Thema Berufsunfähigkeit kann einem durchaus Kopfschmerzen bereiten. Die staatliche Absicherung reicht nicht aus – gleichzeitig werden immer wieder Zweifel an Berufsunfähigkeitspolicen geschürt.
Wie kann ich mit Fonds an Dividendenzahlungen teilhaben?
Sparbücher, Festgelder und Anleihen bringen kaum noch Zinsen oder weisen gar Minuszinsen auf. Dividendenzahlungen von Unternehmen rücken immer mehr in den Vordergrund, um Kapitaleinkommen zu erzielen. Die Aktien von Unternehmen im deutschen Leitindex DAX erwirtschafteten per 5. März eine annualisierte Dividendenrendite von 2,3 Prozent. Das ist ein Vielfaches dessen, was Zinsprodukte derzeit bieten. Wer attraktive Renditen sucht, sollte deshalb Aktien und Aktienfonds mit dividendenstarken Werten ...
Müssen Sparer Vermögenseinbußen hinnehmen?
Mischfonds für vorsichtige Sparer
Statt reicher zu werden, sparen sich die Deutschen arm.
Nur noch Magerkost zum Weltspartag Der Weltspartag am 31. Oktober droht angesichts der niedrigen Sparzinsen an Bedeutung zu verlieren. Immerhin erinnert er die Deutschen an eine wichtige Tugend: das Sparen. Der Bundesbürger legte in den vergangenen Jahren durchschnittlich 9,7 Prozent seines verfügbaren Einkommens beiseite. Insgesamt parken die Bundesbürger 2,3 Billionen Euro bei Banken auf Tages- und Festgeldkonten sowie auf Sparbüchern. Aber statt reicher zu werden, sparen sich die Deutschen ...
Warum sollte man Ausdauer haben?
„Kaufen, wenn die Kanonen donnern, verkaufen, wenn die Violinen spielen.“ Diese Börsenweisheit suggeriert, dass Anleger den richtigen Zeitpunkt für den Kauf oder Verkauf einer Aktie finden können. Da die Wirtschaft ein komplexes System ist und die Börsenkurse vielen Einflussfaktoren unterliegen, ist es für private Anleger aber schwierig, wenn nicht gar unmöglich, den besten Einstiegs- und Ausstiegszeitpunkt zu treffen. Studien zufolge lassen sich Privatanleger meist von Stimmungen leiten und ...
Vermögen können Eltern auch mit kleinen Beträgen aufbauen.
Studien zufolge stehen Ausbildung und Wohlstand in enger Wechselwirkung. Nach Einschätzungen von Forschern sinkt mit höherem Ausbildungsgrad sogar das Risiko von Arbeitslosigkeit. Doch Bildung kostet neben Zeit und Einsatzbereitschaft auch Geld. So betragen die durchschnittlichen Kosten eines Studiums rund 30.000 Euro – eine solche Summe hat kaum jemand auf der hohen Kante. Doch dieses Vermögen können Eltern sukzessive auch mit kleinen Beträgen aufbauen, etwa über einen langfristigen ...
Starkregen, Sturm, Überschwemmung – Was ist wie versichert?
13.04.2017
Für den Aufenthalt im Freien gilt: Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung. Schnell rein in Regenjacke und Gummistiefel – und schon bleibt alles schön trocken. Aber wie sieht es mit dem Schutz für die eigenen vier Wände aus? Oder fürs Auto?
Elementare Gefahren
13.04.2017
Extreme Wetterereignisse häufen sich zunehmend. Trotzdem sind bisher nur rund 20 Prozent gegen Überschwemmungen, Starkregen, Erdrutsch oder Schneelast versichert.
Flugmodelle / Drohnen sind nicht automatisch mitversichert!
03.02.2017
Ob Hobby-Drohne oder semiprofessioneller Quadrocopter: Unbemannte Flugobjekte sind der neueste Clou der Spielzeug- und Freizeitindustrie. Doch Vorsicht: Wer seine Drohne nicht auf einem Modellflugplatz, sondern im eigenen Garten fliegen lässt, riskiert, dass beim Flug Gegenstände oder Dächer beschädigt oder sogar Menschen verletzt werden – und das bei eventuell fehlendem Versicherungsschutz.
Schon mal eine Selbstauskunft bei der Schufa eingeholt?
20.01.2017
Schon mal eine Selbstauskunft bei der Schufa eingeholt? Die Verbraucherzentralen erklären, wie man das dort und bei anderen Auskunfteien kostenlos tun kann – und wie mit falschen Angaben umzugehen ist. Außerdem gibt’s einen kostenlosen Musterbrief: bit.ly/vz_schufa
Alle wichtigen Zahlen, Daten und Fakten zum PSG II
20.01.2017
Zwei Pflegestärkungsgesetze, fünf Pflegegrade, sechs Begutachtungskategorien: Wer versteht eigentlich noch diesen ganzen Pflege-Zahlensalat? Das Problem: Pflege geht wirklich jeden an – und der (Nachhol-) Bedarf ist gewaltig. Mit dem Pflegestärkungsgesetz, kurz PSG II, hat die Politik zwar viele wichtige Neuerungen in der gesetzlichen Pflegeversicherung umgesetzt. Verständlicher ist das Ganze aber eher nicht geworden.
Was das Pflegestärkungsgesetz II an Änderungen bringt.
12.01.2017
Lust auf ein bisschen Zahlenjongliererei? Ab 2017 gibt es statt der bisher bekannten 3 Pflegestufen 5 Pflegegrade. Zur Einstufung werden demnächst 6 Bereiche begutachtet. Rund 500.000 mehr Menschen werden zukünftig gesetzliche Pflegeleistungen erhalten. Jährlich fließen rund 5 Milliarden in Leistungsverbesserungen der gesetzlichen Pflegeversicherung.
Verbesserte Pflege ab 2017
12.01.2017
Pflege und Kaffeepause? Das passte bisher nicht so richtig zusammen. Doch ab 2017 soll Schluss sein mit Hetze und Minutenpflege: Denn statt der bisher bekannten drei Pflegestufen gibt’s dann fünf Pflegegrade. Vorteil: Künftig zählen nicht mehr nur körperliche, sondern auch geistige Einschränkungen, wenn der Unterstützungsbedarf des Einzelnen ermittelt wird.
Nicht jede Haftpflicht würde in diesem Fall zahlen!
13.05.2016
Die Vorschrift des § 827 BGB (=Bürgerliches Gesetzbuch) bestimmt: "Wer im Zustand der Bewusstlosigkeit oder in einem die freie Willensbestimmung ausschließenden Zustand krankhafter Störung der Geistestätigkeit einem anderen Schaden zufügt, ist für den Schaden nicht verantwortlich." ...