Nachrichten

Auto Tarif wechseln und sparen!
12.11.2018
„Auto-Tarif wechseln und bis zu 850 € sparen!“ – Mit diesen Angeboten locken jetzt wieder Vergleichsportale im Internet. Denn wer mit einem neuen und vermeintlich günstigeren Versicherungsvertrag ins neue Jahr starten will, muss seinen alten bis zum 30. November gekündigt haben. Die Frage ist nur: Lohnt sich das wirklich?
vergleichen und sparen
12.11.2018
KFZ Vergleichsrechner Ihre Autoversicherung muss nicht teuer sein, wichtige Leistungsmerkmale sollten aber auch nicht fehlen. Mit dem Kauf eines neuen Autos können Sie Ihre Versicherung auch im Versicherungsjahr wechseln und dabei kräftig sparen. Berechnen Sie die Versicherung noch vor der Zulassung oder nutzen Sie die Gelegenheit zum Versichererwechsel am Ende des Jahres. Den Rechner finden Sie unter: Onlinerechner - KFZ Vergleichsrechner (in der Leiste oben rechts). Bitte nehmen Sie vorher ...
Warum sollte ich mit der Altersvorsorge früh beginnen?
Die wenigsten Deutschen beschäftigen sich gerne mit der Frage nach der Altersvorsorge. Meist wird die Entscheidung auf später verschoben. Doch das ist ein Fehler. Beim Sparen spielt der Faktor Zeit nämlich eine wesentliche Rolle. Je länger angespart und die verdienten Zinsen wieder angelegt werden, desto höher fällt am Ende der Sparbetrag aus. Dieser sogenannte Zinseszinseffekt beruht auf der Tatsache, dass wieder angelegte Zinsen die Anlagesumme erhöhen und darauf entsprechend mehr Zinsen ...
Wie erreiche ich den Zentralruf der Autoversicherungen
11.10.2018
35.266: So viele Unfälle deutscher Autofahrer gab es 2017 im europäischen Ausland, meldet der Zentralruf der Autoversicherer. Das ist ein Anstieg um 8,9 Prozent gegenüber 2016. Die meisten Unfälle (5.927) ereigneten sich in Italien, gefolgt von Frankreich mit 5.371 und den Niederlanden mit 4.463 Unfällen.
Achtung neue Typklasseneinstufungen bei PKW´s!
11.10.2018
Für das Jahr 2019 hat der GDV die neuen Regional- und Typklasseneinstufungen bekannt gegeben. Nähere Informationen zu den erfolgten Umstufungen finden Sie online auf den folgenden Seiten:
Wie verhalte ich mich bei Wildwechsel richtig?
01.10.2018
Sieht schon toll aus, oder? Aber nur, wenn man ihm nicht mitten auf der Landstraße begegnet. Gerade jetzt im Herbst kann Wildwechsel wieder schnell gefährlich werden. Aber was tun im Fall der Fälle? Bremsen oder ausweichen? Auf das Wild oder auf den Verkehr achten?
Wie sollte ich mein Geld anlegen?
In kaum einem anderen Land sind die Sparbemühungen größer als in Deutschland. Die Sparquote lag zuletzt bei 9,8 Prozent. Sie stieg damit das vierte Jahr in Folge. US-Amerikaner beispielsweise legen gerade mal 3,1 Prozent ihres Einkommens auf die hohe Kante. Die Deutschen parken ihr Geld allerdings bei niedrigen Zinssätzen auf den Giro- und Tagesgeldkonten. Um die Wertverluste durch die zwischenzeitlich auf 2,2 Prozent erstarkte Inflation einzudämmen, lohnt sich ein Sparplan auf Fonds. Allerdings ...
VL- Vertrag - wie komme ich zu staatlichen Sparzulagen?
Nach den Sommerferien starten viele Auszubildende ins Berufsleben. Sie haben häufig die Gelegenheit, mithilfe der vermögenswirksamen Leistungen (VL) von ihrem Arbeitsgeber ein eigenes Vermögen zu bilden. Dieses Angebot sollte der Arbeitnehmer nutzen. Denn der Chef gibt bis zu 40 Euro monatlich dazu. VL-Verträge laufen über sechs Jahre, gefolgt von einem beitragsfreien siebten Jahr. Sind die Voraussetzungen für eine staatliche Arbeitnehmersparzulage erfüllt, gibt der Staat jährlich noch bis zu 80 ...
Warum sollte man mit Fonds sparen?
Eltern möchten ihre Kinder unterstützen. Führerschein, erste Wohnung, Berufsausbildung oder Studium: Das alles kostet Geld. So betragen die durchschnittlichen Kosten eines Studiums rund 30.000 Euro. Je früher die Eltern etwas zurücklegen, umso besser. Ein langfristiger Fondssparplan verspricht attraktive Renditeaussichten, mit dem sich das Studium der Kinder durch die Eltern finanzieren lässt. Darauf weist die Aktion „Finanzwissen für alle“ der im BVI organisierten Fondsgesellschaften ...
Wie versichere ich mich gegen Starkregen richtig?
11.07.2018
Mal ehrlich: Ein bisschen Regen kann doch auch mal ganz schön sein, oder? Ärgerlich wird es allerdings, wenn die eigenen vier Wände in Mitleidenschaft geraten. Spätestens wenn zu viel Wasser in Form von Starkregen vom Himmel fällt, stellt sich die Frage nach dem ausreichenden Versicherungsschutz.
Warum sollte das Geld nicht auf dem Sparbuch liegen?
Geld für sich arbeiten lassen
Wie könnte die richtige Mischung aussehen?
Mit dem richtigen Anlagemix gut schlafen
Die 5 häu­figs­ten Irr­tü­mer zum Thema Hochwasser
02.02.2018
Hochwasser und Überschwemmungen sind nicht Ihr Problem? Ihr Haus ist nicht gefährdet? Dass Sie sich da mal nicht vertun: Der GDV hat hier die fünf häufigsten Irrtümer beim Thema Hochwasser zusammengetragen: http://bit.ly/gdv_hochwasser
Lohnt es sich einen Teil der Ersparnisse anzulegen?
Börse ist kein Spielkasino Viele Deutsche finden eine Anlage am Kapitalmarkt zwar reizvoll, aber vergleichen die Börse mit einem Spielkasino. Sie fürchten sich vor den unkalkulierbaren Risiken, wenn sie ihr Geld in Aktien anlegen. Die Wahrscheinlichkeit für Verluste schätzen die Deutschen als sehr hoch ein – auch wenn sie die Aktien über Jahrzehnte im Depot halten wollen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage eines großen Versicherers. Die Historie lehrt aber anderes. Je länger die Anlagedauer, umso ...
Was sollte ich mit dem Weihnachtsgeld machen?
Weihnachtsgeld: Aktienfonds statt Girokonto In Deutschland bekommen 55 Prozent aller Beschäftigten Weihnachtsgeld. Mehr als 50 Milliarden Euro brutto werden in den kommenden Wochen schätzungsweise zusätzlich an die Beschäftigten ausgezahlt. Jeder Dritte weiß allerdings nicht, was er mit seinem Weihnachtsgeld machen soll. Meist lässt er es auf dem Girokonto liegen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage einer Fondsgesellschaft unter Bundesbürgern. Das ist aber nicht clever. Denn das Girokonto wirft ...
Warum sollte ich mein Sparbuch eintauschen?
Laut einer aktuellen Umfrage ist mehr als der Hälfte der Deutschen nicht bewusst, dass Aktien auch unabhängig von der Entwicklung an den Kapitalmärkten regelmäßige Erträge erzielen – und zwar in Form von Dividenden. Das sind Anteile am Gewinn, den eine Aktiengesellschaft an ihre Aktionäre ausschüttet. Sparer sollten diese Ausschüttungen angesichts niedriger Zinsen auf Sparbücher, Tagesgeld oder sichere Staatsanleihen als regelmäßige Ertragsquelle nutzen. Darauf weist die Aktion „Finanzwissen für ...
Warum sollte man Ausdauer haben?
„Kaufen, wenn die Kanonen donnern, verkaufen, wenn die Violinen spielen.“ Diese Börsenweisheit suggeriert, dass Anleger den richtigen Zeitpunkt für den Kauf oder Verkauf einer Aktie finden können. Da die Wirtschaft ein komplexes System ist und die Börsenkurse vielen Einflussfaktoren unterliegen, ist es für private Anleger aber schwierig, wenn nicht gar unmöglich, den besten Einstiegs- und Ausstiegszeitpunkt zu treffen. Studien zufolge lassen sich Privatanleger meist von Stimmungen leiten und ...
Wann gibt’s eigentlich die gesetzliche Rente?
02.06.2017
Wann gibt’s eigentlich die gesetzliche Rente? Das kommt auch auf die Rentenart an – jedoch auf keinen Fall, bevor sie beantragt wird. Aber: Wie macht man das überhaupt?
Details zur Steuerpflicht für Rentner
02.06.2017
Ob auf dem Foto Alt oder Jung die Hand aufhält, ist nicht ganz klar. Sicher ist aber: Der Fiskus langt bei allen zu. Wussten Sie zum Beispiel, dass auch Rentner Einkommensteuer bezahlen müssen?
Warum sollte man mit Aktienfonds sparen?
Mit Aktienfonds vom Technologiefortschritt profitieren Computer, Internetsuchmaschinen, Smartphones, Apps, 3D-Drucker und Elektrofahrzeuge sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Diese technologischen Neuerungen haben in den vergangenen Jahren viele etablierte Geschäftsmodelle auf den Prüfstand gestellt. So zeigen amerikanische Studien, dass sich aufgrund der technologischen Entwicklung die Lebensdauer von Unternehmen im US-Leitindex S&P 500 seit 1960 erheblich reduziert hat. Außerdem ...
Für jeden Geldbeutel
Deutschland ist ein Volk von Sparern. In keinem europäischen Land wird so beharrlich und so viel gespart wie hier: Im Jahr 2016 betrug die Sparquote privater Haushalte in Deutschland rund 9,7 Prozent – ein Spitzenwert im europäischen Vergleich. Allerdings will das richtige Sparen offenbar noch gelernt sein. Drei Viertel der Bürger betreiben ihre Vermögensbildung überwiegend über Bankeinlagen. Doch wer mehr aus seinem Geld machen will, muss den richtigen Mix aus Aktien, Anleihen und Immobilien ...
Vermögen können Eltern auch mit kleinen Beträgen aufbauen.
Studien zufolge stehen Ausbildung und Wohlstand in enger Wechselwirkung. Nach Einschätzungen von Forschern sinkt mit höherem Ausbildungsgrad sogar das Risiko von Arbeitslosigkeit. Doch Bildung kostet neben Zeit und Einsatzbereitschaft auch Geld. So betragen die durchschnittlichen Kosten eines Studiums rund 30.000 Euro – eine solche Summe hat kaum jemand auf der hohen Kante. Doch dieses Vermögen können Eltern sukzessive auch mit kleinen Beträgen aufbauen, etwa über einen langfristigen ...
Starkregen, Sturm, Überschwemmung – Was ist wie versichert?
13.04.2017
Für den Aufenthalt im Freien gilt: Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung. Schnell rein in Regenjacke und Gummistiefel – und schon bleibt alles schön trocken. Aber wie sieht es mit dem Schutz für die eigenen vier Wände aus? Oder fürs Auto?
Elementare Gefahren
13.04.2017
Extreme Wetterereignisse häufen sich zunehmend. Trotzdem sind bisher nur rund 20 Prozent gegen Überschwemmungen, Starkregen, Erdrutsch oder Schneelast versichert.
Flugmodelle / Drohnen sind nicht automatisch mitversichert!
03.02.2017
Ob Hobby-Drohne oder semiprofessioneller Quadrocopter: Unbemannte Flugobjekte sind der neueste Clou der Spielzeug- und Freizeitindustrie. Doch Vorsicht: Wer seine Drohne nicht auf einem Modellflugplatz, sondern im eigenen Garten fliegen lässt, riskiert, dass beim Flug Gegenstände oder Dächer beschädigt oder sogar Menschen verletzt werden – und das bei eventuell fehlendem Versicherungsschutz.
Schon mal eine Selbstauskunft bei der Schufa eingeholt?
20.01.2017
Schon mal eine Selbstauskunft bei der Schufa eingeholt? Die Verbraucherzentralen erklären, wie man das dort und bei anderen Auskunfteien kostenlos tun kann – und wie mit falschen Angaben umzugehen ist. Außerdem gibt’s einen kostenlosen Musterbrief: bit.ly/vz_schufa
Alle wichtigen Zahlen, Daten und Fakten zum PSG II
20.01.2017
Zwei Pflegestärkungsgesetze, fünf Pflegegrade, sechs Begutachtungskategorien: Wer versteht eigentlich noch diesen ganzen Pflege-Zahlensalat? Das Problem: Pflege geht wirklich jeden an – und der (Nachhol-) Bedarf ist gewaltig. Mit dem Pflegestärkungsgesetz, kurz PSG II, hat die Politik zwar viele wichtige Neuerungen in der gesetzlichen Pflegeversicherung umgesetzt. Verständlicher ist das Ganze aber eher nicht geworden.
Was das Pflegestärkungsgesetz II an Änderungen bringt.
12.01.2017
Lust auf ein bisschen Zahlenjongliererei? Ab 2017 gibt es statt der bisher bekannten 3 Pflegestufen 5 Pflegegrade. Zur Einstufung werden demnächst 6 Bereiche begutachtet. Rund 500.000 mehr Menschen werden zukünftig gesetzliche Pflegeleistungen erhalten. Jährlich fließen rund 5 Milliarden in Leistungsverbesserungen der gesetzlichen Pflegeversicherung.
Verbesserte Pflege ab 2017
12.01.2017
Pflege und Kaffeepause? Das passte bisher nicht so richtig zusammen. Doch ab 2017 soll Schluss sein mit Hetze und Minutenpflege: Denn statt der bisher bekannten drei Pflegestufen gibt’s dann fünf Pflegegrade. Vorteil: Künftig zählen nicht mehr nur körperliche, sondern auch geistige Einschränkungen, wenn der Unterstützungsbedarf des Einzelnen ermittelt wird.
Nicht jede Haftpflicht würde in diesem Fall zahlen!
13.05.2016
Die Vorschrift des § 827 BGB (=Bürgerliches Gesetzbuch) bestimmt: "Wer im Zustand der Bewusstlosigkeit oder in einem die freie Willensbestimmung ausschließenden Zustand krankhafter Störung der Geistestätigkeit einem anderen Schaden zufügt, ist für den Schaden nicht verantwortlich." ...